R.DA Geschichte

ACHTUNG: Artikel unvollständig (im Bau)


I. Wahlperiode (36 Personen), 4. August 1951 – 29. April 1962
R.DA: Präsident Edgar Kämmerer – verstorben, Nachfolger Dr. Rudolf Röckner. Vize Kurt Ziegert – verstorben, Nachfolger ab 1962: Hans Thaddey. R.DA-Mitglieder u.a. Friedrich Otto, Mia Keil, Volkstags-Abg. a.D. Josef Cierocki, Dr. Walter Petter, Sen.a.D.Willy Moritz, Pfarrer Kurt Walter. Vrtr.: Hilde Röskau.
V.DA: Dr. Norbert Sternfeld, Willi Homeier, Helmut Roick (Roick bis 1999)

II. Wahlperiode (24 Personen), 29. April 1962 – 29. April 1972
R.DA: Prs. Hans Thaddey, Vze. Robert Ziganek (Arthur Kückbusch?), Bszr. Dr. Siegler, Bszr. Willi Homeier (Ehrenpräsidium Sen.a.D. Alma Richter Ref. 1 & Ref. 2, Dr. Röckner), Beisitzer Hartmut Wagner, Werner Hewelt. Ält-Ausschuss D. Gülzow, Dr. Dr. Heinz Langguth, Dipl. Vwrt. Koeppen, Arthur Kückbusch, Dr. Siegler. Reserve Hertha Pech, Hr. Steinhorst, Wagner (Bszr?) und Walter Süberkrüp (fr. Zp. Waldoper).
V.DA: Prs. Dr. Norbert Sternfeld, Mtgl. Reg.-Dir. Dr. Herbert Leitreiter, Pastor Walter Mahlau, Dr. Böttcher, ObregR Güldner, Wolf Runge, zusä. Willi Homeier und Dr. Mattern.
R.DA-Mitglieder insgesamt: Dr. Hans-Georg Siegler (Karlsruhe), Hartmut Wagner (Fürth), Dr. Bruno Raschert (Berlin), Erich Berg (Bremen), Dr. Dr. Heinz Langguth (Hamburg), Geo Jercke (Frankfurt), Alfred Steinhorst (Braunschweig), Gerd Schwegmann (Osnabrück), Dr. Hans-Viktor Böttcher (Niederbachem), Dr. Karl-Heinz Mattern (Bonn), Alfred Schmode (Kaiserslautern), Otto Strauch (Dillingen), Dr. Norbert Sternfeld (Lübeck), Arthur Kückbusch (Lübeck), D. Gerhard Gülzow (Lübeck), Hans Thaddey (Kiel), Werner Hewelt (Göttingen), Erich Koeppen (Lübeck-Kücknitz), Hertha Pech (Hannover), Willi Homeier (Hannover), Robert Ziganek (Hamburg), Walter Mahlau (Hamburg), Dr. Hornisch (Rapperswil), Walter Süberkrüp (Lübeck).

V. Wahlperiode (15 Personen), 22. Mai 1993 – 12. Oktober 1996
R.DA: Dr. Hans-Viktor Böttcher (Bonn), Otto Böhm (Berlin), Martin Carl (Bremen), Irmgard Gillo (Delmenhorst), Hans-Jürgen Kämpfert (Lübeck), Karl-Heinz Kluck (Hamburg), Ursula Koglin (Bonn), Gerhard von Hacht (Frankfurt), Arnold Kühl (Erkrath), Günter Oberste-Berghaus (Kassel), Peter Poralla (Freiburg), Helmut Roick (Kiel), Prof. Dr. Rüdiger Ruhnau (Stuttgart), Hans-Georg Siegler (Karlsruhe), Lothar Peukert (Schwerin).
Konstituiert in Kassel: Präs. Günter Oberste Berghaus (Kassel), Vize Eva Hagen Schaupeter und Karl-Heinz Kluck.
V.DA: Präs. Helmut Roick, Mitgl. d. Vertretung: Ursula Koglin, Dr. Hans Viktor Böttcher, Hans-Jürgen Kämpfert und Martin Carl

VI. Wahlperiode, 15 Personen, 12. Oktober 1996 bis 29. Oktober 1999
I. WG (10), 28.12.1996/18.01.1997 II. WG (5) – 29.10.1999
Dr. Hans-Viktor Böttcher (Wachtberg), Charlotte Domurath (Kassel), Irmgard Gillo (Delmenhorst), Eva Hagen-Schaupeter (Salzgitter), Ursula Hapelt (Bad Schwartau), Hans-Jürgen Kämpfert (Stockelsdorf), Karl-Heinz Kluck (Hamburg), Ursula Koglin (Bonn), Arnold Kühl (Erkrath), Günter Oberste-Berghaus (Kassel), Lothar Peukert (Schwerin), Peter Poralla (Freiburg), Helmut Roick (Kiel), Lothar Schubert (Berlin), Dieter Teubler (Bad Säckingen).

VII. Wahlperiode, 15 Personen, 29. Oktober 1999 bis 1. Oktober 2005
Dr. Hans-Viktor Böttcher (Wachtberg), Charlotte Domurath (Kassel), Irmgard Gillo (Delmenhorst), Eva Hagen-Schaupeter (Salzgitter), Ursula Hapelt (Bad Schwartau), Hans-Jürgen Kämpfert (Stockelsdorf), Karl-Heinz Kluck (Hamburg), Ursula Koglin (Bonn), Arnold Kühl (Erkrath), Günter Oberste-Berghaus (Kassel), Lothar Peukert (Schwerin), Peter Poralla (Freiburg), Helmut Roick (Kiel), Lothar Schubert (Berlin), Dieter Teubler (Bad Säckingen).

VIII. Wahlperiode, 5 Personen, 1. Oktober 2005 – 3. September 2011
R.DA: Präsident Lothar Schubert (Berlin), Vize Eva Hagen-Schaupeter (Salzgitter), weitere R.DA-Mitglieder: Dipl. Ing. Winfried Hagen, Dr. Hans-Viktor Böttcher (Wachtberg), Hans-Jürgen Kämpfert (Stockelsdorf).
V.DA (beschlussmässig vorübergehend personengleich mit R.DA): Präs. L. Schubert (Berlin), Vize E. Hagen-Schaupeter (Salzgitter), weitere R.DA-Mitglieder: Dipl. Ing. W. Hagen, Dr. H.-V. Böttcher (Wachtberg), H.-J. Kämpfert (Stockelsdorf).

IX. Wahlperiode, 7 Personen, 3. September 2011 – 3. März 2017
R.DA: Präsident Car1 Nar1och (Hamburg), Vize 2011-14 Dipl. Ing. Winfried Hagen, Vize 2014-17 Karl-Jochen Gruch (Titz-Rödingen). Mitglieder: Lothar Schubert (Berlin), Hans-Jürgen Kämpfert (Stockelsdorf), Karl-Heinz Kluck (Schenefeld), Car1 Nar1och (Hamburg), 2011-14 Dipl. Ing. Winfried Hagen, ab 2014 Karl-Jochen Gruch (Titz-Rödingen), 2014-2014 Peter Haerting (Osnabrück, nur wenige Wochen), verstorben), ab 2014 Peter Steinhardt, ab 2014 Prof. Dr. Edmund Stenzel.
V.DA (beschlussmässig ab 2014 wieder ordnungsgemäss eingesetzt): C. Nar1och (Hamburg), K.-J. Gruch (Titz-Rödingen).

X. Wahlperiode, 7 Personen, 3. März 2017 – (~ Nov. 2021 ?)
R.DA: Präsident Car1 Nar1och (Schweiz), Vize Karl-Jochen Gruch (Titz-Rödingen). Mitglieder: Lothar Schubert (Berlin), Karl-Jochen Gruch (Titz-Rödingen), Peter Steinhardt (Stockelsdorf), Bennett Braemer (Leipzig), Elisabeth Trebo (Südtirol), Car1 Nar1och (Schweiz), Jürgen Gromek (Meerbusch/Neuss).
V.DA: C. Nar1och (Schweiz), K.-J. Gruch (Titz-Rödingen).