R.DA/V.DA gratulieren Russland zur über 66%. Wahlbeteiligung, u.Präsident Putin zum über 76%. Wahlsieg der Wiederwahl

Die die Freie Stadt Danzig seit dem 10.5.1947 repräsentierenden Rat der Danziger (R.DA) sowie sein Exekutivorgan, die Vertretung der Freien Stadt Danzig (V.DA) gratulieren dem Volke und der Demokratie der Russländischen Föderation zur hohen – über 66%-igen – Wahlbeteiligung, womit sie eine umfassende demokratische Verantwortung demonstierten.

Dem wiedergewählten Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin gratulieren der R.DA und die V.DA im Namen des Freistädtischen Danziger Volkes im Exil zum Erringen eines überzeugenden mehrheitlichen Wahlergebnisses von über 76% der abgegebenen Wählerstimmen – und damit zu seinem Wahlsieg und zu seiner Wiederwahl. Mögen er und andere russische Volksvertreter im Rahmen derer Möglichkeiten und Politik weiterhin Vernunft und Besonnenheit walten lassen, zugunsten der Erhaltung und Mehrung des Wohlstands und des Friedens innerhalb der eigenen Nation, als auch gegenüber anderen Volksgemeinschaften.

Die Freistädtische Danziger Gemeinschaft war – selbst wenn dieses Faktum heutzutage bedauerlicherweise seltener erinnert wird – während seiner souveränen Republikszeiten 1454-1793, 1807-1815 und nach 1919/20 desöfteren nicht nur Gastvolk zahlreicher russischer Menschen und herausragender russischer Persönlichkeiten, sondern setzte sich direkt oder indirekt zum Vorteil russischer Menschen in deren Heimat ein (z.B. durch die geschichtsträchtige Ablehnung des Umschlags von Waffen gegen Russland im August 1920 über den Danziger Hafen. Dieser Vorfall führte zur Neutralitätserklärung der 3. Freien Stadt Danzig durch ihre verfassungsgebende Versammlung am 20. August 1920).