Kowall, LKr. DH: neuartige Autobahnkreuzung geplant

Durch das Dorf Kowall, Landkreis Danziger Höhe (heute seit ca. 1970er Jahren in Danzig eingemeindet als “Kowale”) verläuft vom Nordwesten (aus Richtung Kielau/WPr., pl.: Chylonia) zum Südosten (in Richtung Dirschau/WPr., pl.: Tczew) eine Stadtautobahn, die westlich Gdingen, Zoppot, Danzig umkreist und den Landkreis Danziger Höhe “durchschneidet”.

Das Kreuz in Kowall wird gebildet andererseits durch die Ladstrasse vom Südwesten aus Berent/WPr. (pl.: Koscierzyna) über Mariensee/DH (pl.: Przywidz) nach Nordosten bis DZ-Ohra, die auf Danziger Seite Schönfelderweg hiess (heute pl.: Malomiejska) und heute die polnische Landstrassennr. 221 trägt.

Dort plant nun die polnische Stadtverwaltung Danzigs eine neuartige Kreuzung, den aus den USA bekannten “Diamantknoten” einzurichten, um den Verkehr zu entlasten.